Hier ein paar Beiträge, die mir im Internet und anderswo aufgefallen sind, und von denen ich denke, dass sie es wert sind von mehr Menschen gesehen, gelesen und gehört zu werden.

Blogs

Es weihnachtet in Deutschland und vom allerchristlichsten Heimatminister Seehofer gibt es sogleich die passenden Weihnachtsgeschichten. Geschichten, wie er die Botschaft der Nächstenliebe bis weit über die Grenzen raus aufs Meer trug und dafür sorgte und sorgt, dass Menschen von denen er beschlossen hat, dass sie nicht hierher gehören, ohne Anhörung und ohne Wahrung ihrer verfassunggemäßen Rechte weit vor den Deutschen Grenzen ertrinken. Seiner Meinung nach reicht es, wenn wir weihnachtlich gefühlsduselig Syrern, die vor 2.000 Jahren in Not waren gedenken. Zwischen Amazon-Kaufrausch und Lametta-Selbstgefälligkeit können wir uns ja nicht um jeden kümmern und muss man ja auch nicht jedem gleich erzählen, dass diese Flüchtlinge bei uns verfassungsgemäße Rechte haben die zu wahren und zu verteidigen seine christliche und vor allem seine hoheitlich berufliche Aufgabe ist. Denn diese Rechte stehen mit Bedacht in der Verfassung, eben weil wir schon einmal Mord mit deutscher Heimatliebe, Kultur und Charakter verwechselten.
https://www.guidos-welt.de/

Der Müll vermehrt sich mit rasender Geschwindigkeit – und er verändert permanent sein Material. Der Raum für ihn wird knapp, und seine Substanz wird immer problematischer. Er kann nicht mehr einfach irgendwo hin gekippt oder in Brand gesetzt werden.  Diese ungeheure Vermehrung des Mülls bedeutet zugleich, dass wir uns in diesem Raum den Exponaten und ihren Beschreibungen nur selektiv zuwenden können.  Immer wieder geht es auf Schautafeln oder Bildschirmen um schiere Zahlen. Alle 30 Sekunden werden in den USA 106.000 Aluminiumdosen weggeworfen, täglich 426.000 Handys, alle 5 Minuten 2 Millionen Plastikflaschen usw. Das waren Zahlen von vor zehn Jahren. Mit Diagrammen und Balkenstatistiken wird die Zu- und Abnahme der Mengen registriert.  Zur Veranschaulichung der Zahlen für unsere Vorstellungskraft reichen selbst Fußballfelder oft nicht mehr aus. Wenn es heißt, dass man mit der Jahresproduktion von Plastiktüten die Erdoberfläche mehrfach abdecken könnte, bekommen die Dimensionen des Erdballs einen neuen Sinn – was dem an Interkontinentalflüge gewohnten Urlauber unmittelbar eingängig ist.  Oder man nimmt die Menschheit als Maß. Jedes Jahr wird weltweit ungefähr soviel Kunststoff hergestellt, wie es vom Gewicht her der Körpermasse aller lebenden Menschen entspricht. Jedes Jahr. https://christianunverzagt.jimdo.com/m%C3%BCll/der-mensch-im-spiegel-seines-m%C3%BClls-2017/





Videos

Wir werden in diese Welt geboren und die Welt ist schon da. Zeit unseres Lebens bleibt sie ein bestaunenswertes Rätsel. Der Mensch hat diesen Planeten maßgeblich verändert. Wie konnte eine Spezies derart dominant werden? Wie geht´s jetzt weiter? Harald Lesch startet eine Videoreihe zum Zeitalter des Menschen, dem Anthropozän. https://www.youtube.com/watch?v=4HTblX-YbyI

Prof. Dr. Reinhard Loske: Von der Corona-Krise zur Nachhaltigkeit: Was eine Politik der Zukunftsfähigkeit jetzt leisten muss. In seinem Vortrag zeigt Reinhard Loske die Zusammenhänge zwischen den sozial-ökologischen Krisen und der Corona-Krise auf und zieht praktische Konsequenzen: Ökonomie sollte verstärkt in Natur- und gesellschaftliche Bezüge eingebettet werden, was als Verfassungsziel verankert werden könnte. Eine zellulare, vernetzte Ökonomie als Leitbild einer resilienten Gesellschaft, eine Humanisierung der Arbeit, neue Formen von Wohlstandsverständnissen, Verantwortungseigentum und viele weitere konkrete Vorschläge werden aufgefächert. https://www.youtube.com/watch?v=y1YsX4O3F6g

In seinen aktuellen Veröffentlichungen befasst sich Byung-Chul Han mit transparentem Verhalten, das er als durch neoliberale Marktkräfte erzwungene kulturelle Norm interpretiert. Viele Menschen von heute hielten diesen Kult des Individualismus für Freiheit, obwohl er Teil des kapitalistischen Selbstausbeutungssystems sei. Han befürchtet einen Druck zur freiwilligen Offenlegung intimer Details, der ihm zufolge an Pornografie grenze und ein totalitäres System der Offenheit zu Lasten anderer sozialer Werte wie der Scham, der Vertraulichkeit und des Vertrauens erzeuge. Aber viele mieden Liebe und Nähe, weil sie zu einer Verletzung führen könnten. https://www.youtube.com/watch?v=jxwp36PE73A

Without Saying A Word……
https://www.youtube.com/watch?v=GJfjrGYMC4c